Der kleine Luther – Projektinfo

Unser generationenübergreifendes Großprojekt „Der kleine Luther“ feiert am 21. September 2017 Premiere.

Luther_2_tkEine Landauer Reformationsgeschichte in mehreren Stationen
Das protestantische Dekanat Landau und die Stadt Landau möchten anlässlich des Jubiläums 2017 in besonderer Weise an die Reformation erinnern. Mit einem Stationentheater rund um die Stiftskirche soll ein regionaler Beitrag zum Reformationsjahr 2017 entstehen.

Die Örtlichkeiten
Historischer Boden wird bespielt. Die Stiftskirche, der Stiftsplatz, die Stiftspassage und das Gemeindehaus verwandeln sich in Stationen, an denen in 36 Aufführungen jeweils etwa 120 Zuschauer von Szene zu Szene flanieren können.

Fragestellungen und inhaltliche Zielsetzung des Projektes
Die Inszenierung der regionalen Reformationsgeschichte eröffnet geschichtliche Blicke in eine Zeit sich überschlagender Geschichten des Wandels: einer Stadt, einer Region und einer Religion.
Eine Gesellschaft sieht sich mit radikalen Änderungen konfrontiert, die an den Grundfesten der „alten Ordnung“ rütteln. Verunsicherung greift um sich, Ängste werden geschürt, aber es entsteht auch völlig Neues. Neue Wege, Perspektiven, Glaubens- und Denkweisen tun sich auf, eine gesellschaftliche Situation der Herausforderung und Umbruchs, ähnlich unserer heutigen.

So könnte es aussehen…..
Die Stadt selbst schaffte es 1511, sich für 15 000 Gulden aus der seit 1324 bestehenden Pfandschaft des Bischofs von Philipp von Speyer zu befreien. In der Taufkapelle sieht man eine Ratssitzung ‚à la Schilda’. Es werden Möglichkeiten erwogen, wie man das ganze Geld nach Speyer zum Bischoff bringen könnte.
In den Nischen der Stiftskirche gehen die Ablasshändler ihren windigen Geschäften nach. In die mittelalterlich anmutenden Sünden haben sich aber auch ganz moderne Sünden und Verfehlungen eingeschlichen. Johannes Bader kommt vor der Stiftskirche an, mit Sack und Pack, von seinem Karren herunter wettert er gegen die Auswüchse der katholischen Kirche, den Ablasshandel und die Globalisierung.
Posaunen sind vom Turm der Stiftskirche zu hören. Es gehen Gerüchte um: eine hochgestellte Persönlichkeit werde in Landau erwartet. Viele wissen vieles. Die einen meinen gehört zu haben, dass Martin Luther auf dem Weg nach Straßburg in Landau Halt machen wolle, die anderen meinen zu wissen, dass der Bischoff von Speyer sich den Johannes Bader holen kommt, wieder andere befürchten, dass der Franz von Sickingen die Stadt plündern wolle.
Alles Volk versammelt sich in der Kirche. Man hört ein Streitgespräch zwischen Johannes Bader und dem Herr Nikolaus von Winden, einem Papisten. Es geht um das Zölibat. Es kommt zu einem großen Streit unter allen Leuten und die Stadtknechte müssen Bader in Sicherheit bringen.
Hinter der Stiftskirche wird eine Beerdigungsgesellschaft aufgehalten, weil ein Protestant unmöglich in der gleichen Erde neben einem Papisten liegen könne.
Auf dem Platz hinter dem Gemeindehaus hören wir die ‚Pfälzer Bauernoper’.

Das künstlerische Team
Das Team: Felix S. Felix, Ben Hergl, Monika Kleebauer, Walter Menzlaw, Stephan Wriecz
Projektleitung: Felix S. Felix und Thomas Kölsch
Assistenz: Dagmar Brade
Ausstattung: Kristina Baumert, Hannah Bachmann
Technische Leitung: Thomas Kölsch
Technik: Kim Acker und Patrick Frautschi u.a.

Eindrücke vom ersten Treffen aller Mitwirkenden Ende März 2017

 

Eindrücke vom ersten Probenwochenende im April 2017

 

Die Proben-Termine für die Mitwirkenden
Fr, 23. – So, 25.6.: Zweites Arbeitstreffen der Gruppen in Herxheim
Do, 17.8., 19 – 22.30 Uhr: Probe im Gemeindehaus in Landau (Einzeltermine der Gruppen)
Do, 24.8., 19 – 22.30 Uhr: Probe im Gemeindehaus in Landau (Einzeltermine der Gruppen)
Sa, 26.8., 10 – 18 Uhr: Probe im Gemeindehaus in Landau (Einzeltermine der Gruppen)
Do, 7.9., 18.30 – 22.30 Uhr: nur Probe für Station 2 bzw. 5
Fr, 8.9., 18.30 – 22.30 Uhr: Probe im Gemeindehaus in Landau
Sa, 9.9., 10 – 18 Uhr: Probe im Gemeindehaus in Landau
So, 10.9., 10 – 18 Uhr: Probe im Gemeindehaus in Landau
Di, 19.9., 19 Uhr: Technische Einrichtung und 1. Hauptprobe
Mi, 20.9., 19 Uhr: 2. Hauptprobe
Do, 21.9., 19.30 Uhr: Premiere und Premierenfeier (Eröffnung um 19 Uhr)
Fr, 22.9., 18 Uhr: Aufführungen
Sa, 23.9. ganztägig Aufführungen
So, 24.9. ganztägig Aufführungen
Fr, 29.9., 18 Uhr: Aufführungen
Sa, 30.9., ganztätig: Aufführungen
So, 1.10., ganztägig: Aufführungen
Di, 3.10. ganztägig Aufführungen und Aufräumen
bei einigen Gruppen kommen Sondertermine nach Absprache hinzu

Kontakt: kleiner-luther@chawwerusch.de

Sponsorenbalken_Luther