Hambacher Fest-Bankett – Stückinfo



Als es um die Meinungs- und Versammlungsfreiheit in der Pfalz noch nicht so gut bestellt war wie heute, kamen im 19. Jahrhundert die pfiffigen Pfälzer auf die subversive Idee, ihre politischen Versammlungen als Feste zu tarnen. So traf man sich zu „privaten“ Festen, auf denen nicht nur köstlich getafelt und getrunken sondern auch heiß ‚dischputiert’ und politische Aktionen geplant wurden. Dabei kamen trotz der angespannten sozialen und politischen Lage das leibliche Wohl, die Unterhaltung und das Lachen nicht zu kurz.

Das Hambacher Schloss und das Chawwerusch Theater knüpfen an diese heitere demokratische und genießerische pfälzische Tradition an und laden zu einem aufrührerischen und unterhaltsamen „Hambacher Fest-Bankett“ der besonderen Art:

Zwei Schauspielerinnen und drei Schauspieler begleiten die Gäste bei ihrer Ankunft persönlich an die große Tafel und gleichzeitig in die Zeiten des Hambacher Festes.

Aufgetischt wird den Gästen revolutionärer Pfälzer Wein und ein schmackhaftes bodenständiges Menü mit ausgewählten Produkten der Region.

Zwischen den einzelnen Gängen sorgen der temperamentvolle Winzer Hermann, die arme Witwe und Köchin Maria, der gesetzestreue brave Willi, der radikale Student Eduard und die freiheitsliebende Josephine für den reibungslosen Verlauf des Hambacher Festes und die Versorgung der Teilnehmer.

Jeder von ihnen berichtet, was ihn oder sie bewegt, am Hambacher Fest mitzuwirken. Motivationen, Hoffnungen, Utopien, Skepsis, Triumph und Niederlage werden durch die Figuren erlebbar gemacht. Sie stehen für unterschiedliche Ideen und Entwicklungen und spiegeln so das gesamte Geschehen um Hambach wider. Die fünf Figuren ziehen sich durch alle Szenen des Hambacher Fest-Banketts und die Gäste dürfen sie auf ihrem Weg begleiten und sich der bayrischen Obrigkeit entgegenstellen.

So werden die Besucher an der Tafel selbst Teil eines spannenden und unterhaltsamen, aber auch informativen Spiels, in dem der Ort (Hambacher Schloss), die damit verbundene Historie, die spritzigen Theaterszenen, stimmungsvolle Lieder und das Essen Teil einer einzigartigen Gesamtinszenierung sind.

Spielort
67434 Neustadt/Weinstraße
Hambacher Schloss Festsaal
Karten unter 06321/926290 oder
www.hambacher-schloss.de

Es spielen
Felix S. Felix
Miriam Grimm
Ben Hergl
Thomas Kölsch
Stephan Wriecz

Regie
Walter Menzlaw

Autor
Walter Menzlaw
inspiriert von Ideen des Ensembles

Musik
Susanne Hinkelbein
Ben Hergl

Musikalische Einstudierung
Ben Hergl