Lambsheimer spielen “Koffergeschichten” ab 21.9.

In “Ausgepackt – Lambsheimer Koffergeschichten” geht es in sechs Stationen ums Weggehen und Ankommen, ums Bleiben und die Ungewissheiten, es wird von ausgepackten und noch immer gepackten Koffern erzählt. In diesem Stationentheater spielen Lambsheimer  selbstinszenierte Szenen, inspiriert von historischen Ereignissen und Geschichten, die von der Projektgruppe Stationentheater gesammelt und von Lambsheimer Bürgerinnen und Bürgern erzählt wurden. Felix S. Felix und Walter Menzlaw (Chawwerusch Theater) haben das Stück geschrieben.

Spieltermine

Freitag, 21.09. und 28.09     17.00, 18.15 und 19.30 Uhr
Samstag, 22.09. und 29.09 14.00, 15.15, 16.30, 17.45 und 19.00 Uhr
Sonntag, 23.09                     13.00, 14.15, 15.30, 16.45 und 18.00 Uhr
Sonntag, 30.09                     13.00, 14.15, 15.30 und 16.45 Uhr

Treffpunkt und Beginn ist jeweils im Protestantischen Gemeindehaus in der Stadtgrabenstraße 30 Minuten jeweils vor den Vorstellungen und ein Rundgang dauert ca. 2,5 Stunden.

Eintrittskarten und weitere Informationen