Heimwärts in die Fremde – Pressestimmen

„Jeder, der mit Eva Rosina Frank an diesem schönen Sommerabend unterwegs war, sie begleitet hat auf ihrer beschwerlichen Reise, konnte einen persönlichen Gedanken für sich dabei finden. Sicherlich bot das Freilicht-Theaterstück auf dem Geilweilerhof einen unterhaltsamen Abend mit Musik, Gesang und gutem Schauspiel. Darüber hinaus war es aber wesentlich mehr. Es zeigt einen Teil unserer Geschichte, bietet einen Blick auf die existenziellen Nöte und Zustände von damals, auf die Menschen und ihre nachempfindbaren Träume. Und es bietet Anregungen, eine Reflexion ohne erhobenen Zeigefinger.“
(Premierenkritik im „Pfalz Express“ vom 18.08.2019)

„Das Thema ist ernst, die Inszenierung aber als sommerlich leichtes Volkstheater a la Chawwerusch durchaus auch humorvoll. Die freie Bühne transportiert ihre Botschaft völlig ohne Pathos und dabei so nahbar, dass es schwerfällt zu glauben, wie auch nur einer im Publikum ohne Mitgefühl bleiben kann. …
Star der Inszenierung ist in der Hauptrolle die zierliche Laura Kaiser: mit kleiner Geste, aber großer Präsenz. 56 Darsteller, Musiker und Arbeiter hinter den Kulissen sind bei der Produktion im Einsatz.“
(Premierenkritik in DIE RHEINPFALZ vom 19.08.2019)