Jubiläumstheater Herxheim — Ums Eck geguckt (2023)

Stationentheater in und um die Hauptstraße sucht Mitstreiter*innen!- Ein Dorf spielt seine Geschichte

Anläss­lich der 1250-Jahr­fei­er Herx­heims schrei­ben sechs Autor*innen unse­res Thea­ters ein Thea­ter­stück über die jün­ge­re Orts­ge­schich­te, im Auf­trag der Gemein­de Herx­heim. Die Sze­nen kom­men mit Bürger*innen im Sep­tem­ber 2023 zur Auf­füh­rung. Wer Lust hat, mit­zu­spie­len und alle TERMINE wahr­neh­men kann, kann sich ab sofort anmel­den!

Die Spiel­or­te lie­gen alle im zen­tra­len Teil der Haupt­stra­ße: vom Muse­um bis zur Ampel. Die Häu­ser, die Stra­ße, aber auch die Hin­ter­hö­fe ver­wan­deln sich in reiz­vol­le Thea­ter­büh­nen. Ins­ge­samt sehen die Zuschauer*innen sechs Sze­nen mit vie­len Geschich­ten über die Gemein­de Herxheim.

Nach den ein­drucks­vol­len Thea­ter­stü­cken „Star­ker Duwak“ (1991) und „Nuff un Nun­ner“ (1998) über die Orts­ge­schich­te geht es in dem neu­en Spek­ta­kel um die jün­ge­re Geschichte.

Dazu haben wir eine aktu­el­le Spu­ren­si­che­rung in Form von Inter­views und Recher­che über die letz­ten sieb­zig Jah­re durch­ge­führt. Der Blick auf Herx­heim heu­te und Visio­nen für ein Herx­heim der Zukunft haben in dem Pro­jekt ihren Platz. Seit Herbst 2021 arbei­ten zwölf orts­an­säs­si­ge Bürger*innen gemein­sam mit uns in einer Pro­jekt­grup­pe. Sie haben inzwi­schen schon 23 Inter­views mit ver­schie­dens­ten Herxheimer*innen geführt. Auf die­ser Basis wird das Thea­ter­stück entwickelt.

Herx­hei­mer Geschichten
Es gibt viel zu erzäh­len, denn Herx­heim hat in den letz­ten Jahr­zehn­ten sein Gesicht ver­än­dert. Vie­le Gebäu­de und Orte sind ver­schwun­den und vie­le neue sind ent­stan­den. Es lohnt sich einen Blick zurück zu wer­fen auf das, was mal war und heu­te als selbst­ver­ständ­lich hin­ge­nom­men wird.
Wer weiß schon, dass in Herx­heim mit der Fir­ma Akkord das ers­te trag­ba­re Kof­fer­ra­dio in Deutsch­land auf den Markt
kam?
Da sind die Aus­gra­bun­gen aus der Stein­zeit, mit denen Herx­heim in die inter­na­tio­na­le Pres­se kam. Wer erin­nert sich noch an die Zeit, in dem der Tanz­saal (heu­te das Chaw­we­rusch Thea­ter) der Treff­punkt der Herx­hei­mer Jugend war? Der erbit­ter­te Streit im Gemein­de­rat um den Bau des Dorf­brun­nens vor der Vil­la Wie­ser war ein veri­ta­bles Ereig­nis in der Herx­hei­mer Kommunalpolitik.
Herx­heim heu­te ist anders, es ist diver­ser und bun­ter gewor­den. Vie­le Men­schen aus der gan­zen Welt haben hier ihre neue Hei­mat gefun­den. Vie­le muss­ten vor Krieg und exis­ten­zi­el­ler Not flie­hen und leben nun in Herx­heim. Hei­mat oder Flucht­punkt? Auch die­se Fra­ge­stel­lung fin­det in dem Bil­der­bo­gen einen Platz.


Wer will mitmachen?
Alle Men­schen ab 9 Jah­ren aus Herx­heim und Umge­bung – Kin­der, Jugend­li­che wie Erwach­se­ne – sind ein­ge­la­den als Spieler*innen an die­sem Pro­jekt teil­zu­neh­men. Vor­er­fah­run­gen im Thea­ter­spiel sind nicht notwendig.
Wir freu­en uns auch über alle Men­schen, die Lust haben mit­zu­ma­chen, aber nicht auf der Büh­ne ste­hen wol­len. Sei es bei den Kos­tüm­ar­bei­ten, sei es beim Büh­nen­bau oder bei der Tech­nik, alle sind ein­ge­la­den bei die­sem außer­ge­wöhn­li­chen Pro­jekt mit dabei zu sein.

Fol­gen­de Ter­mi­ne bit­te vormerken:
Sams­tag 15.10. 2022, 10 Uhr Fest­hal­le Projektstart.

Pro­ben ab Janu­ar 2023.
Die Auf­füh­run­gen sind vom 7. — 24. Sep­tem­ber 2023.
Alle Pro­ben­ter­mi­ne fin­den Sie HIER!

Anmel­dung:
HIER kön­nen Sie 
sich das Anmel­de­for­mu­lar als Word-Datei und HIER als pdf-Datei her­un­ter­la­den.
Danach bit­te ein­fach per Mail (herxheim2023@chawwerusch.de) oder Post an uns senden.
Bei Fra­gen zum Pro­jekt errei­chen Sie uns unter: herxheim2023@chawwerusch.de oder tele­fo­nisch unter Tele­fon 07276/5991, Stich­wort: Sta­tio­nen­thea­ter 2023