Über die Expedition

Die Expedition Chawwerusch ist seit 2014 die junge Sparte des Chawwerusch Theaters.

Wir bringen Stücke auf die Bühne, die sich in erster Linie an Jugendliche und junge Erwachsene richten. Aber gutes Jugendtheater ist ja immer auch für Erwachsene sehenswert, deshalb laufen die Produktionen auch im Abendspielplan.

Wir bringen Themen auf die Bühne, die uns unter den Nägeln brennen – oder von denen wir hoffen-wissen- vermuten, dass sie jüngerem Publikum unter den Nägeln brennen. Oder unter die Haut gehen. Jedes Jahr bringen wir eine eigene Produktion heraus.

Aktuell haben wir im Programm:
„Ten things to do before I die“   14 +, ein Stück über das Leben und das Sterben und vor allem über die Frage, was wirklich wichtig ist.
„Braun werden”  15 +, eine kippende Komödie
“Oh Romeo”  14 +, Romeo und Julia 2020. Kennt man? So nicht!
„Jugend ohne Gott“  15 +, ein Live-Hörspiel nach dem Roman von Ö. v. Horváth

Unsere nächste Produktion „Alarm“, die im März 2020 uraufgeführt wird, ist gerade in der Entwicklung.

Mit all unseren Produktionen sind wir auch mobil. Besonders freuen wir uns über die vielen Einladungen an Schulen. Die Nachgespräche mit den Jugendlichen zeigen uns, dass wir mit unseren Stücken einen Nerv treffen.
Wir laden auch Produktionen anderer Theater zu uns ein, die wir spannend und sehenswert finden und bereichern damit das Kulturangebot in Herxheim.

Außerdem bieten wir auch Jugendlichen eine Bühne.
Wir unterstützen junge Theatergruppen oder Kurse für Darstellendes-Spiel bei der Produktion eigener Stücke mit unserem Know-how, veranstalten Kultur-Events für und mit Jugendlichen oder führen Workshops durch.
Unser Jugendclub, die Theaterscouts, trifft sich wöchentlich. Theaterbegeisterte zwischen 12 und 27 probieren sich unter unserer Anleitung schauspielerisch aus und arbeiten auf Auftritte hin.

Nach der Schule noch nichts vor? Was Sinnvolles machen? Bei uns kann man Bundesfreiwilligendienst Kultur machen! Die Bewerbung erfolgt über das Kulturbüro Rheinland-Pfalz. Nähere Informationen dazu gibt es hier.

Derzeit haben wir sechs Kooperationsschulen. Kooperationsklassen erhalten Einblick in den Entstehungsprozess unserer Produktionen und besuchen unsere Vorstellungen. Dadurch wollen wir Theater erfahrbar, erkundbar, erlebbar machen. Und – natürlich – für Begeisterung sorgen!

Theater kann auf so vielen Ebenen ansprechen.
Es kann berühren, verwirren, verzaubern, verstören -.
Es kann auch erklären – aber wir wollen vielmehr in Frage stellen. Und Fragen stellen. Immer wieder an uns. Und an euch, die ihr unsere Stücke besucht.
Auf bald in diesem Theater!

Miriam & Stephan
Expeditionsleitung