Spielzeit 2021/22: Welt bewegen

„Ändere die Welt.
Sie braucht es.“

Bertolt Brecht

Das glauben wir auch. Also auf zum Welt verändern, zum Welt bewegen!

Was bewegt die Welt?
Wer bewegt die Welt? Und wie?
Wer wird diese Aufgabe in Zukunft übernehmen?
Wir? Oder überlassen wir das anderen?

Wir glauben, dass gute Geschichten die Kraft haben, die Welt zu bewegen. Denn Veränderungen beginnen im Kopf. Und im Herzen. Und wir glauben, dass es sich lohnt, Geschichten von Menschen zu erzählen, die ihrerseits die Welt bewegt haben, die trotz großer Widerstände an ihren Ideen und Träumen festgehalten haben und für sie eingetreten sind.

Deshalb erzählen wir in dieser Spielzeit solche Geschichten.
Wir erzählen von Menschen, die die Welt gestalten wollen, die mitbestimmen wollen und Verantwortung übernehmen. Einige dieser Menschen hat es tatsächlich gegeben, andere könnte es so gegeben haben und wieder andere sind allein Produkt unseres Welt-Gestaltungs-Drangs.

Lernen Sie sie kennen, hören Sie ihnen zu und lassen Sie sich bewegen!

Unsere Premieren in der Spielzeit 2021/22:

Lauf Rad, lauf (10+)
Wie eine kleine Idee die Welt veränderte
Wir erzählen von einem kleinen Jungen, der sich – unterstützt von seiner Schwester – trotz heftigen Gegenwinds von allen Seiten nicht entmutigen lässt, und den Vorgänger unseres heutigen Fahrrads erfindet. Karl Drais bringt mit der Erfindung seines Laufrads die Welt buchstäblich in Bewegung.
In Lauf Rad, lauf nehmen uns drei begeisterte Fahrradfahrer*innen mit auf eine Reise in die Vergangenheit, zur Kindheit und Jugend von Karl und Amalia, die unter der Fuchtel ihres alleinerziehenden Vaters in Karlsruhe leben. Als die beiden das Laufrad wieder einmal erfolglos anzupreisen versuchen, stellt sich ein maskierter Mann vor, dem das Rad sehr gefällt und der Karl eine besondere Wette anbietet.
Premiere: 24. September 2021

Judas
Wir erzählen von einem Mann, der auf wundersame Weise 2000 Jahre nach seinem Tod noch einmal vor uns steht. Sein angeblicher Kuss des Verrats hat die Welt bewegt. Die Welt der Christen und der Juden. Wieder und wieder wurde die Judas-Figur in der Geschichte als Begründung für Antisemitismus missbraucht – bis heute. Nun kann er endlich einmal für sich selbst sprechen.
Premiere: 7. Oktober 2021 in der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt, Herxheim

Supp
Schlimmer geht’s immer
Bei den drei Köchinnen im Hause Capulet braut sich was zusammen! Eine Hochzeit steht an. Es gilt, die Ehre kulinarisch zu verteidigen – Romeo und Julia aus der Küchenperspektive!
Neuinszenierung einer schwungvollen, frechen Komödie, mit einer Prise schwarzen Humors.
Premiere: 15. Oktober 2021

Donaukinder
Eine rumäniendeutsche Geschichte
1989 endete nach Demonstrationen und blutigen Kämpfen in Rumänien das Ceausescu-Regime. Heute trifft, nach vielen Jahren ohne Kontakt, in einem kleinen Dorf beim 300-jährigen Jubiläumsfest eine donau-schwäbische Familie wieder aufeinander. Warum musste die Tochter das Land verlassen? Wer trägt Schuld woran und wie geht man mit den Leichen im Keller um?
Premiere: 6. Mai 2022