Liebes Publikum,

hier geht’s zu unse­rer Pro­gramm­über­sicht und den Tickets.

Der Rot­ten­bur­ger Eugen Bolz war über­zeug­ter Demo­krat und Christ und ein Wider­ständ­ler ganz eige­ner Prä­gung. Unse­re Freun­de vom Thea­ter Lin­den­hof haben sei beweg­tes Leben auf die Büh­ne gebracht: “Die gan­ze Hand. Eugen Bolz. Poli­ti­ker und Wider­ständ­ler.” wird am Sams­tag, den 13. April im Elmar-Weil­ler-Fest­saal in Herx­heim auf der gro­ßen Büh­ne gespielt wer­den.  Vor der Macht­er­grei­fung des NS-Regimes war Bolz in Würt­tem­berg, erst Jus­tiz­mi­nis­ter, dann Innen­mi­nis­ter und Staats­prä­si­dent. Zudem war er Abge­ord­ne­ter des Reichs­ta­ges in Ber­lin, wo er trotz eige­ner Zwei­fel, für das Ermäch­ti­gungs­ge­setz gestimmt hat­te. 1933 wur­de er in Stutt­gart von den Natio­nal­so­zia­lis­ten aus sei­nen Ämtern ver­trie­ben. Bereits 1934 for­mu­liert er: „Bei offen­sicht­li­chem und dau­ern­dem Miss­brauch der Staats­ge­walt besteht ein Not­wehr­recht des Vol­kes“. Ein Gedan­ke, den er mit Edith Stein, einer Phi­lo­so­phin und Frau­en­recht­le­rin mit jüdischen Wur­zeln teilt. Stein leb­te und arbei­te­te in der Pfalz, wur­de in Bad Bergza­bern getauft und trat spä­ter ins Klos­ter ein. In einer fik­ti­ven Sze­ne des Stücks tref­fen sich die bei­den im Klos­ter Beu­ron und debat­tie­ren über die Ver­pflich­tung der Kir­che in die­sen Zei­ten gegen den Unrechts­staat vor­zu­ge­hen. Eugen Bolz und Edith Stein wur­den bei­de vom Nazi-Regime ermor­det. Las­sen Sie sich die­ses Stück nicht ent­ge­hen und sichern Sie sich hier Kar­ten im Vorverkauf!

Für die Der­niè­re unse­rer Pro­duk­ti­on Supp am 19. April gibt es lei­der kei­ne Kar­ten mehr, die Ver­an­stal­tung ist ausverkauft.

Am Frei­tag, 26. April, ist dann end­lich wie­der Nacht­ca­fé-Zeit. Ab 21 Uhr heißt es “Büh­ne frei!” für Künstler*innen aller Spar­ten bei frei­em Ein­tritt. Als beson­de­res Schman­kerl dür­fen Sie sich auf die Fort­set­zung der Nacht­ca­fé-Geschich­te freu­en! Hier kön­nen Sie schon mal den ers­ten Part nach­le­sen und dem Autor Dani­lo Fio­ri­ti Input für den wei­te­ren Ver­lauf schicken.

Unser Früh­jahrs­pro­gramm 2024 fin­den Sie HIER als pdf. Kar­ten für die Ver­an­stal­tun­gen bis Ende Janu­ar kön­nen Sie wie immer online HIER oder bei allen Reser­vix-Vor­ver­kaufs­stel­len kaufen.

Ihr Chaw­we­rusch Theater-Team
Herx­heim, 8.4.2024