Supp – Stückinfo

Schlimmer geht’s immer

1. Köchin: Es ist schlimmer.
2./3. Köchin: Schlimmer?
3. Köchin: Sie ist schwanger!?
1. Köchin: Sie ist schon mit einem anderen verheiratet.
3. Köchin: Schon verheiratet? Arme Giulietta… hat ihre Jungfräulichkeit an einen Fremden verloren, erwartet ein Kind von dem versprochenen Bräutigam, ist schon verheiratet mit einem anderen
und ihr Beichtvater will sie vergiften.
2. Köchin: Ach, du verstehst überhaupt nichts!

In einem der nobelsten Häuser Veronas steht eine Hochzeit an. Für die drei Köchinnen des Hauses gilt es, die Ehre kulinarisch zu verteidigen – die Konkurrenz schläft schließlich nicht!
Doch dann wird den Festvorbereitungen durch die Enthüllung eines skandalösen Geheimnisses Einhalt geboten; nun sind Kochkünste der ganz besonderen Art gefragt, um größeres Unheil zu verhindern. Aber das Schlimme scheint keine Grenzen zu kennen, und eine raffinierte Strategie nimmt ihren verhängnisvollen Lauf.

Mit „Supp“ kommt im Frühjahr 2021 eine schwungvolle, freche Komödie, mit einer Prise schwarzen Humors in unseren Theatersaal. Es ist eine Neuinszenierung des bereits 2000 erfolgreich gespielten Chawwerusch-Stücks.

Es spielen
Felix S. Felix, Miriam Grimm, Laura Kaiser

Buch
Ferruccio Cainero und Felix S. Felix

Regie und Bühnenbild
Walter Menzlaw

Kostümbild
Kristina Baumert

Korrepetition
Matthias Kreiter

Premiere am 9. April 2021 im Theatersaal.