Supp – Stückinfo

Schlimmer geht’s immer

Sich gegenseitig mit Gurken und Paprika bewerfen – wo gibt’s denn so was?
Im Verona der Renaissance, wo sich die Köche der beiden Häuser Capulet und Montague mindestens genauso erbittert bekämpften wie ihre Herrschaften. Nachdem der oberste Koch wegen Zerstörung der Marktstände und Prügelei hinter Gittern gelandet ist, übernehmen im Hause Capulet drei Köchinnen die Vorbereitungen für das große Hochzeitsmahl von Julia – klar, dass sich auch bei ihnen alles um Gesellschaftsordnung, Missverständnisse und die große Liebe dreht.
In der neuen Produktion „Supp“ betrachtet das Chawwerusch Theater die berühmte Fehde und tragische Liebesgeschichte Shakespeares aus anderer Sicht, nämlich von der Küche aus.

Die Commedia dell’arte, die klassische italienische Typenkomödie mit viel Musik, Clownerie und Bewegung, stand Pate für diese lebhaft-witzige Inszenierung mit einer Reihe von traditionellen italienischen Volksliedern.

„Supp“ ist eine Neuinszenierung des bereits 2000 erfolgreich gespielten Chawwerusch-Stücks.

Premiere am 15. Oktober 2021
Stückdauer: ca. 85 Min., keine Pause

Es spielen
Felix S. Felix, Miriam Grimm, Laura Kaiser

Buch
Ferruccio Cainero und Felix S. Felix

Regie, Bühnenbild und Produktionsleitung
Walter Menzlaw

Kostümbild
Kristina Baumert

Bühnenbau
Jürgen Eck

Technik
Kim Acker, Carsten Egger, Jürgen Eck und Johanna Krauss

Wir danken Angelika Drexler-Ferrari!

Gefördert durch durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR vom deutschen Bühnenverein.